Prägeprogramm

Liebe(r) Besucher(in), für unsere 6 Wochen alten Welpen veranstalten wir regelmäßig einen Spieltag, in dem die kleinen Iren spielerisch auf die verschiedensten Alltagssituationen vorbereitet werden. In kleinen Gruppen von drei bis vier Welpen werden die Kleinen über den Spielparcours geführt. Diesen Prägespieltag bieten wir allen Irish Terrier-Welpen "vom Akazienhain", an.

 

 

Hier sehen Sie den aufgebauten Parcours:

- ein großes gelbes Kissen
- die Schubkarre
- die rote Zone

 

- die Mülltonnen mit bunten Luftballons,
- die blaue Zone,
- die  Fahrräder,
- das große rote Auto.

 

 

Mit Halsband und Leine marschierten die Welpen
staunend an unserem Auto vorbei,

 

 

direkt auf die drei Fahrräder zu. Ohne Hemmungen gingen die
Welpen durch die versetzt aufgestellten Räder hindurch.

 

 

Hier schaut sich der Kleine noch einmal interessiert um.

 

 

Die blaue Zone besteht aus drei großen Müllbeuteln und
wird ohne Scheu von diesem kleinen Mann betreten. 

 

 

Hier betrachtet der Welpe ganz in Ruhe die bunten
Luftballons, die im Wind hin und her flattern.

 

 

Auch dieses "Hindernis" wird mutig angesteuert....

 

...und überwunden. Die Welpen fanden die Ballons
ganz spannend, weil die sich im Wind bewegten
und hielten sich  in diesem Bereich sehr lange
auf. Die schwarzen Mülltonnen haben ihnen keine
Angst gemacht. 

 

 

Danach kam  schon gleich die rote Zone.

 

 

Der Welpe legt sich hier sogar kurz nieder und
spielt mit seiner Leine. Er hat keine Angst vor
grellen Farben.

 

Die gelbe Zone bestand aus einem großenKissen.
Das Kissen war in eine Folie gewickelt und
dann mit einem gelben Bettbezug bezogen.
Beim Betreten knisterte die Folie und die
Welpen zeigten sich von diesem ungewöhnlichen
Geräusch etwas beeindruckt.

 

Wir verteilten "Leckerchen" an die Kleinen und alle
machten es sich gemütlich auf dem knisternden,
gelben Kissen und hielten ein Picknick. Die
vielen neuen Eindrücke mussten verarbeitet werden
und eine Verschnaufpause tat den Welpen gut.
 
Sie ließen es sich schmecken, das Knistern war zur
Nebensache geworden und störte die Welpen nicht mehr.

 

 

Nachdem die Welpen sich auf dem Kissen mit
Leckerchen gestärkt hatte und der Durst mit
Wasser gelöscht war, haben wir sie in die
Schubkarre gesetzt und durch unsere kleine
Straße geschoben. 

 

 

Auch diese völlig neue Erfahrung nahmen die Kleinen
gelassen hin und ließen sich entspannt in der Karre
durch die Gegend kutschieren.

 

 

Ich glaube diese Blicke sprechen Bände. 
"Wir hatten einen tollen und erlebnisreichen Tag
und wir freuen uns schon auf den nächsten Prägespieltag!"