Über uns...

In meiner kleinen und gepflegten  Hobbyzucht lege ich  besonderen Wert auf Gesundheit, Typ, Wesensfestigkeit und Schönheit meiner Hunde.

ich züchte mit deutschen, englischen und irischen Linien, typvolle, dem Standard entsprechende Irish Terrier nach den Bedingungen des Klub für Terrier e.V. (KfT) und dem Verband für das Deutsche Hundewesen e.V. (VDH). Meine Iren sind Familienmitglieder und leben mit uns gemeinsam im Haus. Etwa ein oder zwei Mal im Jahr habe ich Welpen abzugeben. Unser Nachwuchs wird hier in vielfältiger Weise auf die Umwelt geprägt (s. Welpenpräge-programm). Er ist schon an Halsband und Leine gewöhnt, die Welpen kennen Autos und sind auch schon darin gefahren.

Musik aus dem Radio ist ihnen nicht fremd. Geräusche aus dem Haushalt, wie lautes Töpfeklappern sind ihnen bekannt und große Mülltonnen am Straßenrand erschrecken sie auch nicht mehr. Wenn die Kleinen ihre Geburtsstätte mit etwa 10 Wochen verlassen sind sie mit einem guten Rüstzeug für das alltägliche Leben ausgestattet. Die Welpen wachsen mit viel Kontakt zu großen und kleinen Menschen auf. Von den erwachsenen Hunden werden sie artgerecht erzogen und sozialisiert.

Unseren Welpenkäufern stehe ich selbstverständlich auch nach der Übernahme ihres Welpen weiterhin mit Rat und Tat zur Seite. 

Hier möchte ich Ihnen  einen kleinen Einblick geben, wie ich zur Hundezucht kam:

Mit zwei Schwestern wuchs ich auf einem Gast- und Landwirtschaftsbetrieb auf. Unsere Eltern lehrten uns schon früh die Tiere zu achten und Verantwortung für sie zu übernehmen. Bei allen Tieren die es auf unserem Bauernhof gab, gehörte unseren Hunden meine größte Aufmerksamkeit. Wir hatten zwei, zeitweise auch drei Hunde. Sie waren meine Begleiter und Spielgefährten:

Sie trotteten mit, wenn es auf dem Feld was zu tun gab, sie liefen mit zum Badesee und manchmal hörten sie sich geduldig meine Sorgen an, die ich als Kind so hatte. Sie waren eigentlich immer da und um mich herum. Während meiner Zeit im Berufsleben und in der Großstadt vermisste ich meine Hunde sehr. Als ich wegen der Geburten meiner beiden Töchter aus dem Berufsleben ausschied und wir nach Wesel in das Haus "An der Brauerei" zogen, sollte endlich ein Familienhund unser Leben bereichern. 

Mein Mann hatte als Junge ein rotes "Steiff-Tier", einen Irish Terrier, der ihn schon durch seine Kindheit begleitet hatte und jetzt sollte ein echter, lebendiger Irish unser gemeinsamer Begleiter werden. Und so zog schon recht bald die kleine Assia "vom Hürtgenwald" bei uns ein, damit war der Grundstein für unsere kleine, gepflegte und qualitätvolle Hobbyzucht für Irish Terrier  unter dem  Namen "vom Akazienhain", gelegt.

Von Anfang an kam das Wohlbefinden unserer Iren an erster Stelle. Unser Anliegen ist es die Gesundheit und Schönheit des Irish Terrier zu pflegen. Sein unvergleichliche Wesen und das bezaubernde Temperament zu erhalten. Typvolle Irish Terrier zu züchten und sie schon früh sorgsam auf Ihre Umwelt zu prägen! 
unterschrift