Meine Welpen

Die Welpen vom Akazienhain werden in vielfältiger Weise auf ihr Leben vorbereitet. Sie leben mit uns im Haus und ich gewöhne sie mit viel Liebe und Erfahrung an die täglichen Anforderungen, die so ein kleiner Irish Terrier erleben wird.

Jeder Wurf erhält ein umfangreiches Rüstzeug in meinen Prägespieltagen. Erfahren Sie mehr in meinem:

 
Kleine Irish Terrier in der zweiten Lebenswoche.
 
Nach acht Tagen haben die Strolche ihr Geburtsgewicht  verdoppelt.
 
Die dritte Woche beginnt
 
Die Augen sind geöffnet, die Beinchen sind kräftig und können den Körper schon tragen.
 
Sanfte Sonnenstrahlen laden ein es sich hinter der großen Fensterscheibe im Wohnzimmer gemütlich zu machen und das Wohnzimmer zu erkunden.
 
Die Kleinen werden immer unternehmungslustiger.
 
Die Welpen sind nun in der vierten Lebenswoche.
Sie haben eine rasante Entwicklung durchgemacht. Sie hören und sehen jetzt alles. Sie knurren und bellen schon laut und flitzen auf ihren Beinchen flott durch den Garten. Zwei Wurmkuren haben sie bisher bekommen und den ersten Fleischbrei aus der Futterschale gab es auch schon.
 
Im Gartenhaus ist jetzt richtig was los. Mit dem Dosen-Mobile spielen die kleinen Strolche gern, denn es scheppert so schön.

 

Die Welpen werden inzwischen im Stehen gesäugt.

 
Die Rasselbande wird schon jetzt auf ihr weiteres Leben vorbereitet. Die Welpen tragen von nun an stundenweise ein richtiges Halsband.
  
In der Reisebox spielen die kleinen Strolchen ausgelassen und halten auch schon ein Nickerchen darin.
 
Dann kann eigentliche später bei der ersten Reise in die neue Heimat nix mehr schief gehen.
 
Die Welpen gehen mit ihrer Mutter durch unsere Straße mit Halsband und Leine spazieren. Eine Vorbereitung auf ihr späteres Leben.
  
Unsere erste Autofahrt in der Reisebox. Die Mama ist immer dabei.
  
Die kleinen Strolche sind 7 Wochen alt und bekommen jetzt alle ihre Rufnamen. 
 
Ab heute kommen die kleinen Strolche im neuen Outfit daher. Alle sind getrimmt und haben ein rotes Kleidchen bzw. einen roten Frack an. Jetzt sind sie auch äußerlich richtige kleine Irish Terrier.
 
Außerdem sind sie alle richtig "Coole Socken". Sie spielen Treibball mit den Luftballons. Wenn ein Ballon knallt rennen die Kleinen gleich dem nächsten Ballon hinterher.
  
Kinder mögen die Strolche besonders gern,denn die haben meist Leckereien in erreichbarer Höhe.
 
Der Hochdruckreiniger brummt sehr laut und spritzt Wasser in alle Richtungen. Er wird von den Strolchen mit Respekt aber ohne Angst (alle Ruten bleiben oben!) bestaunt.
 
Der Große Bagger wird auch genau untersucht.
 
Und schon geht es weiter, an den Fahrrädern vorbei, zu den Booten. Die Kleinen sind immer unterwegs Neues zu entdecken.
 
Die Boote werde genau untersucht.
 
Dann marschieren sie mutig zum Hühnerhof mit den Gänsen und Hühnern.
 
Wieder zuhause angekommen erhalten die Kleinen zur Belohnung einen fleischigen Rinderhüftknochen. Mmmh, lecker.
 
Es folgen noch viele weitere Erlebnisspaziergänge und mit 10 Wochen verlassen die kleinen Iren das Haus. Der Abschied fällt wieder schwer.
 
Den neuen Besitzern wünsche ich einen langen gemeinsamen und schönen Lebensweg mit ihrem vierbeinigen Familienmitglied vom Akazienhain!